Über uns

Wer sind die Lions ?

Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken.

 We Serve

Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei derUnterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt.

„We Serve” („Wir dienen”) ist unser Motto. Mit 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit ist Lions Clubs International (LCI) eine der größten Nichtregierungsorganisationen. Lions initiieren eigene Projekte oder unterstützen nützliche Projekte von Partnerorganisationen. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Stiftung von Lions Clubs International (LCIF) gewährt jährlich Zuschüsse in Millionenhöhe, um weltweit humanitäre Hilfe zu gewährleisten. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität, Bildung und Klimaschutz ein.

Der erste deutsche Lions Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet. Derzeit engagieren sich in der Bundesrepublik über 52.000 Mitglieder für die Gemeinschaft und für Menschen in Not. Ursprünglich war die Lions-Bewegung in Deutschland eine reine Männersache. Das hat sich geändert. Heute gibt es auch viele Damen- und gemischte Clubs.

Die deutschen Lions Clubs sind im Multi-Distrikt 111-Deutschland der Internationalen Vereinigung zusammengeschlossen und werden durch den Vorsitzenden des Governorrates (GRV) vertreten. Schwerpunkte des Engagements sind u.a. verschiedene Programme für Kinder und Jugendliche sowie der weltweite Kampf gegen Blindheit. Die Lions-Jugendprogramme umfassen den internationalen Jugend- und Schüleraustausch, die Präventionsprogramme Lions-Quest, Klasse 2000 und Kindergarten plus, Lions Young Ambassador, den Friedensplakatwettbewerb sowie den Lions Jugend-Musikpreis. Daneben engagieren sich Lions im Bereich Gesundheit und Prävention, helfen nach Katastrophen, organisieren Hilfslieferungen und tragen zum Erhalt deutscher Kulturdenkmäler bei.

Der Welt-Organisation von Lions Clubs International gehören bedeutende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens an, darunter eine Reihe von Staatsoberhäuptern. Oberster Repräsentant ist der Internationale Präsident. 1945 war Lions Clubs International maßgeblich an der Gründung des Sektors der Nichtregierungsorganisationen bei den Vereinten Nationen beteiligt und ist neben Rotary International die einzige Serviceorganisation, die als beratender Partner mit der UNO einen Konsultarstatus hat.

Bitte informieren Sie sich auch auf der Website von Lions Deutschland unter www.lions.de.

Bitte informieren Sie sich auch auf der Website von Lions Clubs International unter www.lionsclubs.org.

Lions Clubs International – Hauptsitz:
300 W. 22nd Street, Oak Brook, IL 60523-8842, USA
Tel: (630) 571-5466, Fax: (630) 571-8890

Lions Clubs International – MD 111-Deutschland:
Bleichstraße 3, 65183 Wiesbaden, Telefon: 0611 991 54-0
sekretariat(at)lions-clubs.de

Quelle: Offizielle Homepage der Lions Deutschland.

 

Der Lions Club Landsberg am Lech wurde 1967 im Hotel Goggl auf Initiative des Landrats und Landtagsabgeordneten Bernhard Müller-Hahl gegründet. Gründungs-Präsident war Hubertus Graf von Roedern. 1968 fand die Charterfeier statt, mit der der Club in die Vereinigung LIONS CLUBS INTERNATIONAL aufgenommen wurde. Gründungspate war der Lions Club München-Altschwabing. Der Club hat heute mehr als 40 Mitglieder und die engagierte Witwe eines Lions als Ehrenmitglied. Drei Mitglieder sind Gründungsmitglieder. Bei der Neuaufnahme werden jüngere Persönlichkeiten mit Führungsaufgaben und sozialer Einstellung sowie hoher Bereitschaft zu persönlichem Engagement bevorzugt.

Der Club ist unter der Leitidee “We serve – Wir dienen” nicht nur den Zielen von Lions Clubs International, sondern auch der geschichtlichen und kulturellen Tradition der Stadt und des Landkreises Landsberg am Lech und der Region an Lech und Ammersee verbunden.

Die Landsberger Lions setzen sich aktiv für die Verbreitung der Lions-Idee als Gründungspate für die Lions Clubs Fürstenfeldbruck und Schongau-Pfaffenwinkel ein. Mit der Jumelage mit dem Schweizer Lions Club Meilen am Zürichsee pflegen sie internationale Kontakte und verbinden die Clubs in Freundschaft und gegenseitigem Verständnis.

Wenn Sie unsere Hilfsprojekte unterstützen wollen, freuen wir uns über Ihre Spende. Lions allgemein sind Frauen und Männer, die sich zusammengefunden haben, um in ihrer Gemeinde dort Hilfe anzubieten, wo Staat und öffentliche Institutionen nicht ausreichen. Wir leisten dies für den Landkreis Landsberg.
Wir sind Landsberger im weitesten Sinn, gebürtig oder zugezogen, in Stadt oder Landkreis ansässig und wollen die Stadt, den Landkreis und die Bürger mit unseren Aktionen unterstützen.

Dabei ist jeder Einsatz ehrenamtlich, so dass jeder gesammelte Cent ohne Abzug dem wohltätigen Zweck zukommt. (Im Menupunkt WIE WIR HELFEN erfahren Sie mehr, was wir konkret tun.) Liberty, Intelligence, Our Nations Safety bedeutet LIONS ausgeschrieben, also Freiheit, Verantwortung und die Sicherheit unserer Nation und die Zukunft unserer Jugend, unseres wunderschönen Landkreises und unseres Landes liegen uns am Herzen. Dafür stellen wir gerne Finanzmittel und vor allem unsere Arbeitskraft zur Verfügung.

“We Serve – Wir dienen ist unser Motto.”

LIONS  = Leben Ist Ohne Nächstenliebe Sinnlos  – ist unser Leitgedanke.

Unsere Mitglieder setzen sich gezielt aus unterschiedlichen Berufsgruppen zusammen wie Unternehmer und Manager aus verschiedenen Branchen, Ärzte, Dienstleister, Handwerker und Kulturschaffende.

An den Clubabenden werden soziale, gesellschaftliche, wirtschaftliche, juristische, zeitgeschichtliche, und kulturelle Themen vorgetragen und diskutiert.

Daraus entstehen unsere Aktivitäten. Aktivitäten um Spendengelder einzusammeln, damit wir diese dann dort einsetzen können, wo wir dringenden Bedarf sehen. Oft dort, wo der Staat nicht helfen kann und hauptsächlich im Landkreis Landsberg.

Zusammen setzen wir dabei alle unsere unterschiedlichen Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen ehrenamtlich ein, damit jeder gesammelte Euro dort ankommt, wo er ankommen soll.

Das Lions-Hilfswerk Landsberg am Lech  e.V. ist ein untergeordneter Verein zur Verwaltung der Spenden.

Die Brodmerkel Stiftung, die von uns verwaltet wird, ist eine mildtätige Stiftung von Emma und Roman Brodmerkel –  verstorbenen Lions unseres Clubs – zur Unterstützung unverschuldet in Not geratener Mitmenschen im Landkreis Landsberg.

LIONS Club Landsberg am Lech
Distrikt 111 BS/II 1 Club-Nr. 021862
gegr. 06.11.1967, Charter 22.06.1968

Gründungspate: LC München-Altschwabing
Pate für LC Fürstenfeldbruck und LC Schongau-Pfaffenwinkel

Jumelage: LC Meilen, Schweiz (1973)
Understanding of Friendship: Rabo de Peixe, Azoren (2008)

Wie wir helfen

Nach unserer Leit-Idee “We serve – wir dienen” betreiben wir weder Scheckbuch-Aktivitäten noch setzen wir ausschließlich Spendengelder ein. Vielmehr engagieren wir uns persönlich bei Hilfsprojekten und bei der Beschaffung von Mitteln, mit deren Einsatz wir anderen Menschen helfen. Die meisten Hilfsprojekte gelten den Menschen in unserer Region. Wir beteiligen uns aber auch an internationalen Aktivitäten im Ausland. Weil wir ausschließlich ehrenamtlich tätig sind, achten wir besonders darauf, dass der Verwaltungsanteil bei den Hilfen sehr gering bleibt.
Von Anfang an veranstalten die Landsberger Lions regelmäßig Konzerte im Herbst, überwiegend mit klassischer Musik, oder Jazz, auch mit Jugendorchestern oder jungen Musiksolisten. Wir fördern damit die Musik in unserer Region. Die Erlöse dienen aber zugleich der Finanzierung unserer Hilfsprojekte. Seit 1994 veranstalten wir zusätzlich im Frühjahr im Sportzentrum Landsberg ein Konzert mit dem Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr aus Garmisch-Partenkirchen oder des Luftwaffen.MusikCorps Neubiberg, die ein breit gefächertes Programm bieten.

Mit diesen Konzerten machen wir auch unsere Hilfsprojekte bekannt. Unsere Activities zur Hilfe für andere dienen folgenden Hilfsprojekten:

Unsere Langzeit-Activities:

Lions-Quest – “Erwachsen werden”
ist ein Zukunftsprogramm für Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren. Mit ihm sollen Schülerinnen und Schüler aller Schulen auf die selbständige Bewältigung der bevorstehenden Aufgaben ihrer Lebensphase vorbereitet werden. Es ist zugleich Partner für Lehrkräfte und Eltern. Damit wird ein kostbarer und wichtiger Beitrag zur Vermittlung von Werten und zur Lebensvorbereitung von Jugendlichen geleistet. Seit 2002 hat der Lions Club Landsberg in Einführungsseminaren über 100 Lehrkräfte der Gymnasien, Real- und Hauptschulen in dieses Programm eingeführt und hierfür zusammen mit Sponsoren die Mittel bereit gestellt.

SightFirst – “Lichtblick für Blinde”
ist ein Programm von Lions International Foundation und den Deutschen Lions Clubs zusammen mit anderen Partnern, mit dem vermeidbare Blindheit in den Entwicklungsländern verhindert werden soll. 37 Mio Menschen sind blind und jede Minute kommen 15 Menschen dazu. Hauptziel ist es den Teufelskreis aus Unterentwicklung, Armut und Blindheit zu durchbrechen. Der Distrikt Bayern Süd hat mit € 1,2 Mio die Ausbildung von Augenärzten in Afrika gefördert. Darüber hinaus haben die Landsberger Lions die ideelle Patenschaft für eine Kenianische Augenärztin übernommen. Bei einen Aufenthalt in Landsberg, bei dem sie von Lions betreut wurde, wurde sie in die deutsche Operationspraxis eingeführt.
Hilfsaktionen Kinderkino-Nachmittag
An einem Nachmittag in der Vorweihnachtszeit laden wir Kinder aus armen Familien und behinderte Kinder zu einem Kino-Nachmittag ein. Die Kinder werden aus der Stadt und dem Landkreis mit Bussen zum Filmtheater Olympia in Landsberg gebracht. Dort wird ein Kinderfilm gezeigt und die Kinder werden mit Getränken und Kuchen, der von den Damen der Lions gebacken wurde, versorgt. Sie erhalten auch ein kleines Geschenk, das sie an den ereignisreichen Nachmittag erinnern soll.

Beschaffung eines PKWs für einen mobilen Sozialdienst
Aus Anlass des Jubiläums “40 Jahre Lions Club Landsberg am Lech” haben die Landsberger Lions der ökumenischen Sozialstation St. Martin in Landsberg am Lech einen PKW für ihren mobilen Hilfsdienst zur Verfügung gestellt. Die Sozialstation soll damit noch besser in die Lage versetzt werden, hilfebedürftigen kranken, behinderten und alten Menschen, die Hilfe zu bringen, die sie benötigen, um in ihrer gewohnten Umgebung möglichst lang leben zu können und nicht auf die Unterbringung in einem Heim angewiesen zu sein. Die Übergabe des PKW erfolgte bei der Jubiläums-Charter-Feier im Juni 2008.

Übernahme einer Patenschaft zur Ausbildung von Mitarbeitern des
Fördervereins Palliativ Care Landsberg am Lech e. V.

Aus Anlass des Jubiläums “40 Jahre Lions Club Landsberg am Lech” haben die Landsberger Lions außerdem eine Patenschaft für die Ausbildung von Mitarbeitern des Fördervereins Palliativ Care Landsberg am Lech e. V. in Schmerztherapie übernommen. Der Verein hat sich u. a. zum Ziel gesetzt, Menschen bei nicht heilbaren und fortschreitenden Erkrankungen oder im Endstadium einer weit fortgeschrittenen Erkrankung durch kostenlose ambulante Palliativ-Beratung eine Verbesserung ihrer Lebensqualität in häuslicher Umgebung zu ermöglichen. Um diese Hilfe leisten zu können, müssen die Mitarbeiter eine spezielle Ausbildung erhalten. Mit der Förderung der Lions soll diese Ausbildung ermöglicht werden.
Geleistete Hilfsaktionen
In den 40 Jahren des Bestehens des Lions Clubs Landsberg am Lech wurden folgende Hilfen unter der Leitidee “We serve – wir dienen” geleistet: Lions fördern die Gesundheit Spenden für den Aufbau einer Augenbank, für den Aufbau eines Rheuma-Krankenhauses in Garmisch-Partenkirchen, für Gehörlose und Taubstumme; Hilfe für einen todkranken türkischen Jungen, Hilfe für den Transport von Medikamenten nach Pakistan und Tansania, Hilfe für die Ausbildung von Augenärzten in Afrika, Beschaffung von Hörscreeninggeräten für Neugeborene im Klinikum Landsberg am Lech.

Club-Lokal

Gasthaus Süßbräu
Alte Bergstraße 453
86899 Landsberg am Lech
Tel.: +49 (0) 8191 / 39192

Treffen

Dritter Dienstag im Monat 19:30 Uhr im Club-Lokal
Erster Montag im Monat 19:30 Uhr in wechselnden Lokalitäten

Vorstand

Präsident

Christine Hesse, praesident(a)lionslandsberg.com

Vize-Präsident

Marc Schmid, vize-praesident(a)lionslandsberg.com

Clubmaster

Dieter Adolph, clubmaster(a)lionslandsberg.com

Past-Präsident

Heinrich Anger, past-praesident(a)lionslandsberg.com

Schatzmeister

Andreas Horber, schatzmeister(a)lionslandsberg.com

 

Club-Sekretär

Frank Thomas-Andreas, sekretaer(a)lionslandsberg.com

 

Möchten Sie unserer Termine in Ihren Kalender als Abonnement einfügen?

iCal-Format: iCal

Oder lieber unsere Terminübersicht in Ihrem Browser ansehen?

Link: Browser-Ansicht

Lions-Hilfswerk Landsberg am Lech e.V.

Vorstand des Lions-Hilfswerk Landsberg am Lech e.V.:
Vorsitzender: Herr Dr. Gerhard Gaudlitz (vorsitzender-lions-hilfswerk(a)lionslandsberg.com)
stellvertretende Vorsitzende: Frau Dr. Silke Ackermann (stellv-vorsitzender-lions-hilfswerk(a)lionslandsberg.com),
Schatzmeister: Herr Andreas Horber (schatzmeister-lions-hilfswerk(a)lionslandsberg.com)

Spenden für die wohltätigen Zwecke des LIONS Clubs Landsberg nehmen wir gerne an und sichern zu, dass jeder Cent, ohne Abzug, dem wohltätigen Zweck zu Gute kommt.

Spenden richten Sie bitte an:

Lions-Hilfswerk Landsberg am Lech e.V.
-Vorsitzender Dr. Gerhard Gaudlitz-

Spendenkonto Nr. 9530
bei der Sparkasse Landsberg-Diessen (BLZ: 700 520 60)

IBAN: DE18 7005 2060 0000 0095 30
BIC: BYLADEM1LLD

… eine echte Lions-Stiftung!

Die Landsberger Lions sind mit einer besonderen Aufgabe, wie sie nur bei wenigen Lions Clubs im Multi Distrikt 111 – Deutschland vorkommt, betraut. Sie sind als Verwalter einer mildtätigen und regional ausgerichteten Stiftung berufen.

Die Stiftung ist im Geist des Lionismus errichtet und gemäß der Lions Leitidee “We serve – wir dienen” für wirtschaftlich hilfebedürftige Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Landsberg am Lech tätig. Die Stiftung trägt den Namen der Stifter. Sie ist aber eine echte Lions-Stiftung.

Stifter der BRODMERKEL-STIFTUNG UTTING sind

Andreas Roman Brodmerkel, * 26.05.1899 in Naila † 22.09.1972 in Utting

und seine Ehefrau

Käthchen Engeline Gertrud Brodmerkel, geborene von Borries, * 25.12.1907 in Witmund † 27.02.2001 in Utting.

Die Stifter hatten 1937 in Mühlhausen in Thüringen geheiratet. Die Ehe blieb kinderlos. Roman lebte seit 1925 in Augsburg und begann Ende der 1920er Jahre einen Großhandel mit Pflanzenschutzmitteln in München. 1959 kaufte das Ehepaar ein Anfang des 20. Jahrhunderts erbautes Wohn- und Geschäftshaus in der Landshuter Allee in München. 1965 zog es sich aus dem Großhandel zurück. Mit Erbvertrag vom 27. Oktober 1971 regelte es seine Rechtsnachfolge. Es bestimmte, dass nach dem Tod des zuletzt versterbenden Ehepartners das Vermögen an eine mildtätige Stiftung als Alleinerbin fallen soll. Die Stiftung soll nach den Stiftern benannt und von den Landsberger Lions verwaltet werden. Als Grundstockvermögen der Stiftung wurde das Wohn- und Geschäftshaus in München festgelegt. Zu dieser Regelung wurden die Stifter durch die Lions-Idee und den Rat des Gründungsinitiators des Landsberger Clubs, Landrat Bernhard Müller-Hahl, sowie des Gründungsmitglieds Rechtsanwalt Dr. Dr. Hermann Tausend angeregt.

Emma Brodmerkel überlebte ihren mit erst 73 Jahren verstorbenen Ehemann um fast 30 Jahre. Sie war bestrebt, das vorhandene Vermögen zu erhalten und die Stiftung als Alleinerbin weiter mit Vermögen auszustatten. Es entsprach ihrem bescheidenen Lebensstil, dass sie die Errichtung der Stiftung zu ihrer Lebenszeit nicht bekannt machte. So wurde dem Lions Club erst nach ihrem Tod die Stiftung und der Auftrag zur Stiftungsverwaltung bekannt. Nach der Ordnung des Nachlasses und der Abwicklung des Genehmigungsverfahrens für die Stiftung durch den vom Nachlassgericht bestellten Nachlasspfleger übernahm ab November 2001 der jeweilige Vorstand des Lions Clubs die Stiftungsverwaltung. Als Vorsitzende bzw. Mitglieder des Stiftungsvorstands waren tätig:

Helmut Troeltsch, Dr. Peter Sedlmeier, Werner Kolhöfer, Hans-Jürgen Vehd, Hermann Schölch, Dr. Franz Nimführ, Dr. Anton Huber, Christian Hauck, Dr. Wolfgang Walter, Dr. Georg Bayer, Bernhard Kösslinger, Hermann Helminger, Andreas Horber, Waldemar Mikulcik, Dr. Gerhard Gaudlitz, Hans-Achaz Frhr. v. Lindenfels, der außerdem von 2002 bis 2007 für die Verwaltung der Stiftung ehrenamtlich arbeitete.

Seit Juli 2009 obliegt die Verwaltung dem Vorstand des Lions-Hilfswerk Landsberg am Lech e. V. .

Aus Anlass des 100. Geburtstags der Stifterin Emma Brodmerkel gedachten am 13. Januar 2008 die Lions mit einem Gedenk- und Dank-Gottesdienst in der Christuskirche in Utting in Dankbarkeit der Stifter und widmen ihnen eine Gedenktafel auf ihrer Grabstätte im Friedhof Utting.

Vorstand der Brodmerkel Stiftung:
Vorsitzender: Herr Dr. Gerhard Gaudlitz,
stellvertretende Vorsitzende: Frau Dr. Silke Ackermann,
Schatzmeister: Herr Andreas Horber.